Home
Stiegengalerie im Schwabhaus
Kontakt und Impressum
 
 
Bernd Höfer
Lebenslauf
Literatur
Ein Haus voller Narren
Der schwarze  Paradiesvogel
Werner Schwab
Totgestrandet
 
Galerie
Über die Galerie
Das Haus
 
Künstler
Heinz Angermayr
Evelyn Doll
Elvira Faltermeier
Brigitte Gauss
Lisi Gradnitzer
Heinz Grosskopf
Gert Maria Hofmann
Bernd Höfer
Stefanie Luger
Andrea Marenzeller
Reinhard Mayr
Maria Ohrfandl
Norbert Prettenthaler
Harald Puschmann
Samim Sismanoglu
 
 
 
          
PDF Print E-mail

Bernd Höfer

Ein Haus voller Narren
unter Künstlern, Gaunern und Migranten

184 Seiten
ISBN 978-3-99028-082-9
€ 15,00

Bibliothek der Provinz
Verlag für Literatur, Kunst und Musikalien

Großwolfgers 29
A-3970 Weitra
Tel. (02856) 37 94
Fax (02856) 37 92


Autor: 

Telefon +43 (0)676 504 52 85

Ein Haus am Yppenplatz in Wien-Ottakring ist Schauplatz von zehn Geschichten, die das Leben schrieb. Geprägt vom turbulenten Treiben am Yppen- und Brunnenmarkt sowie von den starken Migrationsbewegungen und der städtischen Bautätigkeit entstand hier ein Mikrokosmos, der durchaus auch als Stimmungsbarometer des Weltgeschehens herangezogen werden kann.

Bunt, laut und voller verschiedener Gerüche ist die Marktwelt - unterschiedlichster sozialer und geografischer Herkunft sind die ansässigen Menschen. Eine lebendige Kunstszene kann unter solchen Umständen kaum Fuß fassen, die Armut ist zu groß, der Überlebenskampf hat Vorrang. Anfänglich gestützt durch den Zugang einiger Künstler in das besagte Haus am Yppenplatz - besonders ist hier der Dramatiker Werner Schwab zu nennen - sowie nicht zuletzt durch zahlreiche Kunstinitiativen des Hausbesitzers und Autors konnte sich aber dennoch ein permanentes Kunstgeschehen in diesem Teil Ottakrings etablieren.

Als misstrauisch beäugter, neu hinzugezogener Eigentümer des Wohnhauses erzählt Bernd Höfer in diesem Band abwechslungsreiche Begebenheiten rund um dessen Bewohner, die sich wie Details eines Sittengemäldes zueinderfügen.

 

© Bernd Höfer, 2006-2014